Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Jakobusweg

Jakobuswege in Franken

Es hat sich längst herumgesprochen: Die Pilgerwege vor der Fränkischen Haustüre sind nicht minder spannend und aufregend wie in Frankreich, Spanien oder sonst wo im immer größer werdenden Wegenetz. Unter dem Zeichen der Muschel können Pilgerbegeisterte hier in Franken zig Kilometer wandern und dabei eine herrliche Natur- und Kulturlandschaft kennen lernen.

Ein besonders reizvoller Abschnitt der Fränkischen Jakobuswege schlängelt sich mitten durch den Gottesgarten am Obermain. Von der Jakobuskapelle in Lichtenfels, hinauf nach Vierzehnheiligen, über das Staffelbergplateau bis hinüber zum Veitsberg und schließlich durch die Mainauen Richtung Bamberg: wunderbare Aussichten, herrliche Kirchen und Kapellen, sowie gastfreundliche Stätten für die Einkehr von Leib und Seele breiten sich hier aus.

Die Ökumenische Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein bemüht sich daher das ganze Jahr über um unterschiedlichste Pilgermöglichkeiten. Ob im Rahmen einer Tagestour mal kurz ins Pilgerleben zu schnuppern oder für einige Tage mit Rucksack und kleiner Pilgergruppe (maximal 12 Teilnehmer/innen) sich ausprobieren: Besonders wenn Sie noch keine Erfahrungen mit Pilgern haben, sind Sie bei unseren Angeboten gut aufgehoben.
Unsere gemeinsamen Wege dürfen Lust machen aufzubrechen, sich etwas zuzutrauen, zu erleben, wie weit die eigenen Füße tragen können. Vor allem aber dabei das Leben als Bewegung und Begegnung zu erfahren.

Mehr Informationen